Mehr Innovation im Haslital!?

Brauchen wir «Mehr Innovation im Haslital!?» – diese Frage haben wir an unserem Innovationsanlass in Meiringen gestellt und diskutiert.

Rund 40 Teilnehmende – von Alt bis Jung – aus sehr unterschiedlichen Berufs- und Tätigkeitsfeldern sind zusammengekommen und haben sich in Workshops Gedanken zum Thema Innovation allgemein gemacht und sich mit dem Innovationspotential in der Region auseinandergesetzt. Spannende, anregende und inspirierende Gespräche sind daraus entstanden – und wir freuen uns sehr über das positive Feedback vieler Teilnehmenden.

Ein grosses Dankeschön auch an dieser Stelle an Heike Meyer und Jürg Germann für die wertvollen Inputreferate und an UNESCO World Heritage Swiss Alps Jungfrau-Aletsch und das Standortmarketing & Regionalentwicklung Region Haslital Brienz für die #Kooperation.

Wie weiter? Das ist noch offen – eines steht jedoch seit gestern fest: Das Bedürfnis, über Innovation und Potentiale in der Region zu sprechen und neue Ideen zu entwickeln, ist auf jeden Fall vorhanden 🚀 💡 👍 .

Vielen herzlichen Dank an Simone Mathyer für das tolle Catering und an alle andern, die uns unterstützt haben!

Danke auch an Tanja Büschi, Jana Amacher, Hans-Christian Leiggener, Alexander Rufibach und Adrian Santschi für die Workshop-Moderationen!

innovationsanlass

Mehr Innovation im Haslital!?

Innovativ sein – wer will das nicht? «Innovation» ist seit Längerem hoch im Kurs. Innovation ist wichtig auf dem Weg in die Zukunft, heisst es. Wer als Unternehmen, Organisation, Gemeinde oder Region bestehen will, muss innovativ sein, so der Tenor.

Was bedeutet das für das Haslital und die Entwicklung in unserer Region? Ist Innovation tatsächlich für alle so wichtig? Wie viel Innovation gibt es hier bereits? Und welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Innovation überhaupt stattfinden kann? Welches Potential bietet das Hasli für neue, inspirierende Ideen, Projekte und deren Umsetzung? Wo liegen unsere Schwächen, aber auch unsere Stärken?

Neue Ideen und inspirierende Zusammenarbeit

Das Thema Innovation soll im Haslital eine Plattform erhalten. Wir möchten obenstehende und weitere Fragen mit möglichst vielen Interessierten, die unterschiedliche Hintergründe und Ausgangslagen haben können, diskutieren. Das Ziel des Anlasses ist es, einen offenen, angeregten und inspirierenden Austausch über Innovation im Haslital zu starten. Die Vision der Organisatoren ist eine starke, nachhaltige Region mit vielfältigen Lebens- und Arbeitsmöglichkeiten, mit Perspektiven für die Zukunft.

Gerne laden wir dich daher am Donnerstag, 25. November 2021, um 19 Uhr zu einer öffentlichen Veranstaltung ein. Es erwarten dich Inputreferate, ein Workshop und ein angeregter Ideenaustausch. Alle am Thema interessierten Personen sind herzlich willkommen. Der Anlass findet in der Tramhalle am Bahnhofplatz in Meiringen statt.

Programm

25.November 2021
  • ab 18.30 Uhr

    Eintreffen der Teilnehmenden

  • 19.00 Uhr

    Offizieller Start der Veranstaltung, Begrüssung

    Inputreferat von Prof. Dr. Heike Mayer, Leiterin Forschungsabteilung Wirtschaftsgeographie, Universität Bern

    Inputreferat von Dr. Jürg Germann, Head of Engineering, WeRobotics, Bern

    Pause

  • 20.00 Uhr

    Besprechung von Fragen in Gruppen unter der Leitung von Moderatoren (Workshop)

  • 21.00 Uhr

    Präsentation der Ergebnisse aus den Gruppen

    Diskussion, Fragen und Anregungen im Plenum

    Fazit und Abschluss

  • ab 21.30 Uhr

    Gelegenheit für weiteren Austausch an der improvisierten «Plattform-Bar»

Die Veranstaltung ist ein Engagement der Plattform Haslital in Zusammenarbeit mit UNESCO - Welterbe Swiss Alps Jungfrau Aletsch und der Stelle für Standortmarketing und Regionalentwicklung Haslital Brienz. Hast du Interesse? Dann melde dich bis am 22.11.2021 an. Es besteht eine Zertifikatspflicht (3G) für den Anlass.

partner_innovationsanlass

Impressionen vom dritten Repair Café Haslital

Trotz des prächtigen Herbstwetters brachten viele ihre defekten Gegenstände zum Repair Café Haslital. Zumeist handelte es sich um Haushaltsgeräte, insbesondere Kaffeemaschinen waren hoch im Kurs. Es gab auch einige Knacknüsse zu lösen, wie zum Beispiel der defekte Flipperkasten oder der verstaubte Staubsauger.

 

pfh_genossenschaftsversammlung

Genossenschaftsversammlung

In gemütlicher Atmosphäre fand auf der Plattform die zweite Genossenschaftsversammlung statt. Dani Studer hat das Geschäftsjahr 2020 noch einmal Revue passieren lassen und Max Ursin von Innovenergy hat von seiner Erfolgsstory erzählt, die nicht zuletzt auch dank der Plattform Haslital möglich wurde.

Hier gibt’s den Jahresbericht.

rch_bild_webseite_2021

Gut geflickt, statt neu gekauft

Zum dritten Mal organisiert die Plattform Haslital das «Repair Café Haslital», wo talentierte Bastler und Handwerker aus kaputten Alltagsgegenständen wieder brauchbare Ware machen. Von Kaffeemaschinen, über Textilien bis zu Kinderspielzeug kann alles vorbeigebracht und repariert werden.

Kontakt
Marcel Schwaiger, repaircafe@plattformhaslital.ch, 079 758 85 33

repair_cafe_abgesagt

Repair Café abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Repair Café am kommenden 8. Mai 2021 nicht stattfinden.
Das Positive: Mittlerweile gibt es auch hierfür digitale Alternativen. Falls ihr einen Gegenstand habt, den ihr gerne jetzt repariert haben möchtet, könnt ihr dies online anmelden und wir werden uns dann mit euch in Verbindung setzen. Probiert es aus!
Das nächste, echte Repair Café findet (aller Voraussicht nach) am 16. Oktober 2021 statt. Wir freuen uns bereits jetzt auf einen weiteren erfolgreichen Reparaturtag!

Impressionen vom zweiten Repair Café Haslital

Wir reparieren (fast) alles! Zum zweiten Mal fand das Repair Café Haslital statt, diesmal in der schönen Tramhalle. Wiederum haben unsere motivierten Reparateur*innen viele Gegenstände erfolgreich geflickt. Wer warten musste, konnte sich bei Kaffee und Kuchen stärken.

Bericht in der Jungfrau Zeitung

 

rch_bild_webseite

Zweite Austragung des Repair Café Haslital

Flicken statt wegwerfen! So lautet das Motto im Repair Café der Plattform Haslital – und dies bereits zum zweiten Mal. Am 17. Oktober 2020 reparieren engagierte und talentierte Freiwillige von 10.00-16.00 Uhr allerlei Gegenstände, die kaputt sind oder nicht mehr richtig funktionieren. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Anlass dieses Mal nicht in der Lokalität der Plattform Haslital, sondern in der Tramhalle in Meiringen statt. Auch für Kaffee und Kuchen ist wiederum gesorgt.

Bereits zum zweiten Mal engagiert sich die Genossenschaft Plattform Haslital am 17. Oktober 2020 am Schweizer Reparaturtag. Dieser ist eine Initiative der Stiftung Konsumentenschutz und findet dieses Jahr zum fünften Mal statt. Ein wichtiger Aspekt der Repair Cafés ist die Nachhaltigkeit: Was wieder funktioniert, wird weiterhin gebraucht und landet nicht im Abfall. So lassen sich Ressourcen und auch Geld sparen. Rund 100 Gegenstände konnten im Herbst 2019, bei der ersten Austragung des Repair Cafés in Meiringen, geflickt werden – ein voller Erfolg.

Motivierte, ehrenamtliche Reparateur*innen
Die Organisatoren des Repair Café Haslital, Marco Liechti und Marcel Schwaiger, haben wiederum engagierte Reparateur*innen überzeugen können, die einen Tag lang ehrenamtlich beim Flicken von Gegenständen helfen. Sei es eine Hose mit Loch, eine Spielzeugeisenbahn, die nicht mehr fährt oder ein Bäbi, dem ein Arm fehlt, die ehrenamtlichen Flickerinnen und Flicker nehmen sich allen möglichen Gegenständen an. Und die Erfolgsquote ist mit rund 90 Prozent im vergangenen Jahr beachtlich. Geflickt werden können etwa Elektronik- und Elektrogeräte, Textilien, Holz- und Spielwaren. Ebenfalls zur Verfügung steht ein 3D-Drucker, der bei Reparaturen bereits gute Dienste geleistet hat. Ersatzteile lassen sich so einfach teilweise wiederherstellen. Wer warten muss oder eine kleine Pause einlegen möchte, kann in der Tramhalle einen Kaffee trinken und Kuchen essen.

Und anschliessend ins Kino
Produktion und Konsum sind nach dem Repair Café Haslital auch Thema im Kino Meiringen.
In Kooperation mit dem Förderverein Cinema Meiringen können Interessierte an besagtem Samstag um 17.00 Uhr den Film «Walden» schauen. Im Film des Schweizer Produzenten Daniel Zimmermann werden die Produktionsrealitäten verdreht. So wird ein Baum aus einem Wald in Österreich zu tausenden Holzlatten verarbeitet und anschliessend in den brasilianischen Regenwald befördert. Zimmermann stellt damit auch die Mechanismen der globalisierten Wirtschaft in Frage. Am Montag, 20. Oktober um 20.00 Uhr, wird der Film erneut gezeigt.

Kontakt
Marcel Schwaiger, repaircafe@plattformhaslital.ch, 079 758 85 33

podium_kampfjet

Podiumsdiskussion Kampfflugzeuge

Anlässlich der Abstimmung vom 27. September organisiert die Plattform Haslital am Freitag, 11. September 2020 um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Aula Meiringen. Gegner und Befürworter der Beschaffung neuer Kampfflugzeuge werden unter der Moderation von Matthias Mast (Plattform Jungfrau Zeitung) zusammen diskutieren.

repair_cafe

Repair Café Haslital abgesagt

Aufgrund der aktuellen Situation findet das Repair Café Haslital vom Samstag, 2.Mai 2020 nicht statt.

Der nächste Termin ist der Samstag, 17.Oktober 2020, 10-16 Uhr.

Also, bewahrt eure defekten Gegenstände noch auf und bringt sie im Herbst vorbei.

 

de_DE